Ärztliche Kommunikation

CME-Fortbildung - Ärztliche Kommunikation

Das ärztliche Gespräch ist für den Patienten stets ein Besonderes. Hohe kommunikative Kompetenz führt zu positiven Effekten für den Patienten, aber auch für den Arzt.


Im Zeitalter von Internet und Smartphone sind Ärzte immer noch die bevorzugte Informationsquelle für Patienten. Den Informationen des Arztes wird vertraut.


Ärzte profitieren von hoher kommunikativer Kompetenz. Es hilft ihnen besser mit schwierigen Situationen und Patienten umzugehen. Selbst vermeintliche Kleinigkeiten wie der Tonfall haben im Patientengespräch eine hohe Gewichtung.


Kommunikation findet im ärztlichen Berufsfeld auf vielfältige Weise und mit den unterschiedlichsten Parteien statt.


Wichtige Bereiche kommunikativer Kompetenzen sind:


  1. Die Kommunikation mit dem Patienten
  2. Die Kommunikation über den Patienten
  3. Kommunikation über Medizin und Wissenschaft 



Darin werden zentrale Aufgaben von ärztlicher Kommunikation identifiziert:


  1. Aufbau der Arzt-Patient-Beziehung
  2. Gesprächseröffnung
  3. Gewinnen von Informationen
  4. Die Sicht des Patienten nachzuvollziehen
  5. Informationsaustausch
  6. Einigung zu erzielen (über Probleme und auf Pläne)
  7. Gespräche zu beenden



Anmeldung/ Kontakt:

Gerne können Sie uns eine Anmeldung / Kontakt anfrage senden, wir rufen gerne zurück.

 
 
 
 
 
Ich habe die AGB's und Datenschutzbestimmungen gelesen