Corona Schnelltestzentrum 
Terminvereinbarung und Öffnungszeiten

Pflichtfortbildung Rettungsdienst

Aus- und Fortbildung im Rettungsdienst

Am 1. Januar 2014 trat das Gesetz über den Beruf des Notfallsanitäters in Kraft. Mit diesem Gesetz wurde die Rettungsassistentenausbildung erneuert. Mit dieser Neuerung ist auch die Anpassung der Abschlüsse des Rettungsassistenten an die des Notfallsanitäter notwendig geworden. Dabei wurden drei Zielgruppen benannt und mit entsprechenden Weiterbildungsauflagen versehen:

  • Rettungsassistenten, die weniger als drei Jahre Berufstätigkeit als Rettungsassistent nachweisen, besuchen einen 960-Stunden-Lehrgang.
  • Rettungsassistenten, die eine mindestens drei- bis fünfjährige Berufstätigkeit als Rettungsassistent nachweisen können, müssen einen Kurs mit 480 Stunden zur Vorbereitung auf die Prüfung absolvieren.
  • Rettungsassistenten, die mindestens eine fünfjährige Berufstätigkeit als Rettungsassistent nachweisen, können ohne Vorbereitungskurs einen Antrag auf staatliche Prüfung zum Notfallsanitäter stellen. Unsere Empfehlung ist es jedoch, wenigstens eine dreiwöchigen Vorbereitungskurs zu besuchen, um das Bestehen der Prüfung zu ermöglichen.

Wir planen die Weiterbildung modular und wochenweise: monatlich findet pro Woche ein Modul statt. So können abhängig von der Dauer der beruflichen Tätigkeit 3-16 Module belegt werden. Bei den Angaben handelt es sich um eine Mindestdauer der Weiterbildung. Bei Bedarf können jeweils auch weitere Module belegt bzw. Module wiederholt werden.

Pflichtfortbildung Rettungsdienst





    Unsere AGB´s und DSGVO finden Sie hier: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´s), Datenschutzbestimmungen (DSGVO)


    Adresse

    Güterbahnhofstr. 1c 
    63450 Hanau

    Kontakt

    Tel.: +49 (0) 6181 429 66 11
    Fax: +49 (0) 6181 429 66 17